apa.at
news/APA/Dienstag, 13.09.22, 04:13:33

Sarg der Queen wird nach Lon­don überführt

Der Leich­nam von Queen Eliza­beth II. wird am Diens­tag­abend von Schott­land in die bri­ti­sche Haupt­stadt Lon­don über­führt. Ein Flug­zeug mit dem Sarg soll um 19.00 Uhr (MESZ) vom Flug­ha­fen von Edin­burgh abhe­ben und knapp eine Stun­de spä­ter lan­den. Mit an Bord ist Queen-Toch­ter Prin­zes­sin Anne (72). Der Sarg von Eliza­beth II. wird dann zum Buck­ing­ham-Palast gefah­ren, wo er über Nacht bleibt. König Charles III. wird in Lon­don nicht dabei sein.
APA/APA/AFP/POOL/JANE BAR­LOW

Der Mon­arch und sei­ne Ehe­frau rei­sen am Diens­tag von Edin­burgh nach Nord­ir­land. In der nord­iri­schen Haupt­stadt Bel­fast besu­chen Charles (73) und Köni­gin Camil­la (75) eine Aus­stel­lung im Schloss Hills­bo­rough über die lan­ge Bin­dung zwi­schen Eliza­beth II. und der bri­ti­schen Pro­vinz. Zudem sind Tref­fen mit dem bri­ti­schen Nord­ir­land-Minis­ter Chris Heaton-Har­ris und Chefs der nord­iri­schen Par­tei­en geplant.

Im Regio­nal­par­la­ment wird Charles eine Bei­leids­be­kun­dung ent­ge­gen­neh­men. Spä­ter nimmt das Königs­paar an einem Gebet in der St.-Anne-Kathedrale teil.

Die Queen war am Don­ners­tag im Alter von 96 Jah­ren auf ihrem schot­ti­schen Land­sitz Schloss Bal­mo­ral gestor­ben. Sie wur­de zunächst von Bal­mo­ral nach Edin­burgh über­führt. Dort gab es am Mon­tag eine Pro­zes­si­on, zu der auch der neue König ange­reist war.

König Charles III. führ­te in der Alt­stadt den Trau­er­zug mit dem Sarg an. Tau­sen­de Schot­tin­nen und Schot­ten säum­ten den Weg, als neben Charles auch sei­ne Geschwis­ter Prin­zes­sin Anne, Prinz Andrew (62) und Prinz Edward (58) hin­ter dem Lei­chen­wa­gen schrit­ten. Die Pro­zes­si­on führ­te von der könig­li­chen Resi­denz, Palace of Holy­rood­house, zur gut einen Kilo­me­ter ent­fern­ten St.-Giles-Kathedrale, in der ein Got­tes­dienst stattfand.

Der geschlos­se­ne Sarg wur­de dort auf­ge­bahrt, damit die Bevöl­ke­rung wei­ter Abschied neh­men kann. Am Mon­tag­abend stan­den die vier Kin­der der Queen an den vier Sei­ten des Sar­ges und hiel­ten eine kur­ze Totenwache.

Charles” Rei­se nach Schott­land ist Teil der Trau­er­ta­ge, die Besu­che des neu­en Königs in allen vier bri­ti­schen Lan­des­tei­len vor­se­hen. Am Diens­tag ist Nord­ir­land an der Rei­he, auch ein Besuch in Wales ist noch geplant.

Am Mitt­woch führt Charles dann in Lon­don einen Lei­chen­zug an, der vom Buck­ing­ham-Palast zum Par­la­ment füh­ren soll. Dort wird der Sarg auf einem als Kata­falk bezeich­ne­ten Gerüst in der West­mins­ter Hall ab 17 Uhr (Orts­zeit) auf­ge­bahrt. Zur Toten­wa­che wer­den Hun­dert­tau­sen­de Men­schen erwar­tet. Ers­te Queen-Fans war­ten dort schon.

Bis zum Mor­gen des Staats­be­gräb­nis­ses hat die Bevöl­ke­rung die Mög­lich­keit, der Queen einen letz­ten Besuch abzu­stat­ten und sich zu ver­ab­schie­den. Das Staats­be­gräb­nis, zu dem Bun­des­prä­si­dent Van der Bel­len als Ver­tre­ter Öster­reichs anrei­sen will, ist für Mon­tag kom­men­der Woche ange­setzt. Die Bri­ten erhal­ten dafür einen Extra-Fei­er­tag. Bis dahin gilt Staatstrauer.

Am Abend vor dem geplan­ten Staats­be­gräb­nis (18.9., 21.00 Uhr MESZ) sind die Bri­ten von der Regie­rung in Lon­don zu einer Schwei­ge­mi­nu­te für die Queen aufgerufen.