apa.at
blog / Montag 10.02.20

Sie wol­len uns kontaktieren?

Wenn Sie zum Fak­ten­check-Team Kon­takt auf­neh­men oder Fak­ten­checks zu rele­van­ten The­men anre­gen möch­ten, schrei­ben Sie bit­te an faktencheck@apa.at. Sie kön­nen uns aber auch auf Twit­ter kon­tak­tie­ren: https://​twit​ter​.com/​A​P​A​_​F​a​k​t​e​n​c​h​eck.

Bit­te beach­ten Sie, dass wir nur Behaup­tun­gen über­prü­fen kön­nen, die unse­ren Regeln für APA-Fak­ten­checks gerecht wer­den. Die Regeln für APA-Fak­ten­checks fin­den Sie hier: https://​apa​.at/​f​a​k​t​e​n​c​h​e​c​k​/​r​e​g​e​ln/

Rele­vant für den Fak­ten­check wer­den frag­wür­di­ge Infor­ma­tio­nen oder Behaup­tun­gen, wenn sie „viral gehen“ und somit ein gesell­schaft­li­ches Inter­es­se ent­steht bzw. wenn sie auf die Mei­nungs­bil­dung einer gro­ßen Anzahl von Men­schen ein­wir­ken. Das kön­nen Nach­rich­ten­the­men mit gro­ßer media­ler Auf­merk­sam­keit sein oder auch Social-Media-Postings mit zahl­rei­chen „Shares“.

Eine gewis­se Reich­wei­te ist auf jeden Fall nötig, zwei­fel­haf­te Behaup­tun­gen in geschlos­se­nen Foren oder Postings mit feh­len­der Inter­ak­ti­on sind in der Regel nicht rele­vant. Aber natür­lich kön­nen auch Postings mit wenig Inter­ak­tio­nen rele­vant wer­den. Etwa wenn sie von einer öffent­lich bekann­ten Per­son geteilt wer­den, oder wenn sich gleich meh­re­re Postings mit der­sel­ben Behaup­tung fin­den lassen.

Die Aus­wahl für Fak­ten­checks kann in allen The­men­ge­bie­ten und in allen für die Gesell­schaft rele­van­ten Lebens­be­rei­chen erfol­gen. Die APA erfüllt ihre Auf­ga­ben unab­hän­gig von Staat, Regie­rung und Par­tei­en nach den Gebo­ten von Zuver­läs­sig­keit, Schnel­lig­keit und Aus­ge­wo­gen­heit und unter Ver­mei­dung jeg­li­cher Ein­sei­tig­keit und Par­tei­nah­me. Unter Berück­sich­ti­gung die­ser Vor­ga­ben wählt das Fak­ten­check-Team die zu über­prü­fen­den Themen.