apa.at
blog / Dienstag 03.03.20

APA Check Avatar Wer­den in der Tür­kei syri­sche Geschäf­te attackiert?

Ein Tweet (archi­viert: http://​archi​ve​.is/​T​5​VNj), der unter ande­rem von der öster­rei­chi­schen Grü­nen-Poli­ti­ke­rin Berî­van Aslan geteilt (archi­viert: http://​archi​ve​.is/​A​p​QnL) wur­de, behaup­tet, dass im bei­gefüg­ten Video aktu­el­le Ereig­nis­se in der Tür­kei zu sehen sei­en. Dem­nach sol­len Erdo­gan-Unter­stüt­zer, unter ihnen Anhän­ger der Grau­en Wöl­fe, im Süden der Tür­kei syri­sche Flücht­lin­ge und deren Geschäf­te atta­ckiert haben. Das­sel­be Video fin­det sich auch in wei­te­ren Tweets mit ähn­li­chen Beschreibungen.

 

Zu über­prü­fen­de Infor­ma­ti­on: Ein aktu­el­les Video zeigt, dass im Süden der Tür­kei gegen syri­sche Flücht­lin­ge demons­triert wird.

 

Ein­schät­zung: Das Video ist echt und nach dem Begräb­nis eines in Syri­en getö­te­ten Mili­tärs ent­stan­den, als zahl­rei­che Bür­ger in Kahra­man­ma­ras auf die Stra­ße gin­gen. Dar­un­ter befan­den sich auch Anhän­ger der Grau­en Wöl­fe, die Stim­mung gegen syri­sche Flücht­lin­ge machten.

 

Über­prü­fung: Der Ver­fas­ser des Postings ist laut Pro­fil­be­schrei­bung bei zwei Unter­neh­men in Ban­gla­desch tätig. Von der Per­son selbst fin­det sich sonst nur ein Lin­kedIn-Pro­fil. Über die Unter­neh­mens­sei­ten konn­te nicht veri­fi­ziert wer­den, dass es sich um den ech­ten Twit­ter-Account der Per­son handelt.

 

Eine Ana­ly­se der Publi­ka­ti­ons-Zeit­punk­te sei­ner Tweets lässt zwar kei­nen kla­ren Rhyth­mus des Ver­fas­sers erken­nen, könn­te aber mit der Tages­zeit in Ban­gla­desch zusam­men­pas­sen. Auf sei­nem Pro­fil teilt der Ver­fas­ser in teil­wei­se hoher Fre­quenz und wie­der­holt Bil­der, Vide­os und Nach­rich­ten­mel­dun­gen mit oft pola­ri­sie­ren­den Tex­ten. Belieb­tes The­ma ist dabei die Situa­ti­on der Flücht­lin­ge in der Tür­kei und Griechenland.

 

Im Video sind die Schil­der meh­re­rer Geschäf­te zu erken­nen, dar­un­ter die Namen „PASA LOCAN­TA”, „Sur­ya­na” oder „KUPON”. Über die­se Namen lässt sich in einer Goog­le-Bil­der­su­che schnell her­aus­fin­den, dass es sich um die Stadt Kahra­man­ma­ras im Süden der Tür­kei han­delt. Sucht man dort nach „KUPON”, fin­det man auch den genau­en Stand­ort.

 

Über die Bil­der­su­che stößt man auch auf einen mitt­ler­wei­le gelösch­ten Online­be­richt zu dem Vor­fall, der noch über den Goog­le-Cache auf­zu­ru­fen ist. Der regio­na­len Tages­zei­tung „Man­set” zufol­ge kam es nach der Beer­di­gung des in Syri­en getö­te­ten Mili­tärs Akif Akça­dağ zu Demons­tra­tio­nen, bei denen sich Zehn­tau­sen­de Bür­ger betei­lig­ten und eini­ge Demons­tran­ten auch „Arbeits­plät­ze syri­scher Flücht­lin­ge angrif­fen”. Berich­te von grö­ße­ren Zei­tun­gen fin­den sich nicht.

 

Die Beer­di­gung fand am 29. Febru­ar 2020 statt. Auf You­tube las­sen sich eini­ge Vide­os (Video 1Video 2Video 3) mit Upload-Datum 29. Febru­ar und 1. März fin­den, die das Gesche­hen aus unter­schied­li­chen Blick­win­keln dokumentieren.

 

Auch wenn kei­ne direk­ten Über­grif­fe auf Syrer fest­zu­stel­len sind, wei­sen auch hier die Titel und Videobe­schrei­bun­gen auf Span­nun­gen hin. Laut „Man­set” wur­de unter ande­rem „Kahramanmaraş’ta Suri­ye­li istemi­yo­ruz” („Wir wol­len kei­ne Syrer in Kahra­man­ma­raş” gesun­gen. Im Video zei­gen zahl­rei­che Per­so­nen den „Wolfs­gruß” der Grau­en Wölfe.

 

In Kahra­man­ma­ras kam es laut Hür­ri­y­et bereits im Juli 2014 zu Aus­schrei­tun­gen gegen Syrer. Dass das Video­ma­te­ri­al von die­sem Vor­fall stammt, kann aller­dings auf­grund des Wet­ters und der Klei­dung der Men­schen aus­ge­schlos­sen wer­den. Das Wet­ter im Video passt mit den Wet­ter­da­ten für die Regi­on an die­sem Zeit­punkt zusammen.

Wenn Sie zum Fak­ten­check-Team Kon­takt auf­neh­men oder Fak­ten­checks zu rele­van­ten The­men anre­gen möch­ten, schrei­ben Sie bit­te an faktencheck@apa.at.

Flo­ri­an Schmidt/Christian Kneil

AKTUA­LI­SIERT AM 28. MAI 2020 10:26