apa.at
blog / Freitag 09.07.21

War­um sind in Groß­bri­tan­ni­en vie­le Geimpf­te unter Corona-Toten?

APA/BARBARA GINDL

War­um gibt es in Groß­bri­tan­ni­en so vie­le Geimpf­te unter den Coro­na-Toten? Medi­en­be­rich­te (1) sowie oft geteil­te Postings auf Social Media (2, 3) ver­brei­te­ten zuletzt die Behaup­tung, dass über die Hälf­te der bri­ti­schen Coro­na-Toten, die mit der Del­ta-Vari­an­te infi­ziert waren, gegen das Virus geimpft wor­den war. Dies sei beun­ru­hi­gend und bewei­se, dass die Imp­fung nicht effek­tiv sei, wird geschlussfolgert.

Ein­schät­zung: Es gibt in Groß­bri­tan­ni­en unter Geimpf­ten tat­säch­lich mehr Tote nach einer Infek­ti­on mit der Del­ta-Vari­an­te als unter Unge­impf­ten – sogar mehr unter den dop­pelt Geimpf­ten als unter den ein­fach Geimpf­ten. Aller­dings han­delt es sich im Zeit­raum vom 1. Febru­ar bis zum 21. Juni 2021 um ins­ge­samt 117 Per­so­nen, die nach­ge­wie­sen an der Del­ta-Vari­an­te star­ben. Davon waren 50 Per­so­nen zwei­fach geimpft, 20 hat­ten eine Dosis erhal­ten. Alle Ver­stor­be­nen waren 50 Jah­re oder älter. 0,13 Pro­zent aller mit der Del­ta-Vari­an­te Infi­zier­ten ver­starb trotz bei­der Imp­fun­gen. Exper­ten zufol­ge ist das bei einer „effek­ti­ven, aber nicht per­fek­ten” Imp­fung erwart­bar. Zudem hand­le es sich bei den Toten um älte­re und gesund­heit­lich ange­schla­ge­ne Per­so­nen. Ein Blick auf Sta­tis­ti­ken zeigt die grund­sätz­lich hohe Wirk­sam­keit der zwei­ten Impf-Dosis.

Über­prü­fung: Zunächst ist fest­zu­hal­ten, dass die Anzahl der Toten in Zusam­men­hang mit dem Coro­na­vi­rus in Groß­bri­tan­ni­en seit Jän­ner gesun­ken ist, näm­lich von rund 8.000 Per­so­nen pro Woche auf unter 100 Ende Juni (4, 5). Mit Ende Juni haben mehr als 85 Pro­zent der Bevöl­ke­rung zumin­dest eine Dosis erhal­ten, 64 Pro­zent sind voll­im­mu­ni­siert (6).

Wirft man einen Blick auf die Alters­struk­tur der Coro­na-Toten in Eng­land, so zeigt sich, dass seit Beginn der Pan­de­mie ins­ge­samt 47.044 Per­so­nen über 80 Jah­ren am Coro­na­vi­rus gestor­ben sind. In der Alters­grup­pe 60 bis 79 waren es 33.506, zwi­schen 40 und 59 Jah­ren 6.337 Per­so­nen (7).

Von 1. Febru­ar bis zum 21. Juni 2021 (8) star­ben in Eng­land 50 Per­so­nen an der Del­ta-Vari­an­te, die bereits zwei Dosen eines Impf­stoffs erhal­ten hat­ten. 20 hat­ten eine Dosis erhal­ten, 44 waren nicht geimpft. 109 der 117 Toten waren über 50 Jah­re alt.

Die Mehr­zahl der ins­ge­samt Infi­zier­ten war hin­ge­gen unter 50 Jah­ren alt (82.458). Ledig­lich 9.571 Per­so­nen waren 50 Jah­re und älter. Von ihnen hat­ten 3.546 Per­so­nen bei­de Impf­do­sen erhal­ten. Das bedeu­tet, dass rund ein Drit­tel der Voll­im­mu­ni­sier­ten posi­tiv auf das Coro­na­vi­rus getes­tet wur­de. Von den Voll­im­mu­ni­sier­ten unter 50 Jah­ren gab es kei­nen Todesfall.

Exper­ten (9) wei­sen dar­auf hin, dass dies nur eine sehr klei­ne Zahl der ins­ge­samt 92.029 Erkran­kun­gen mit der Del­ta-Vari­an­te sind und es sich bei den Todes­fäl­len um eine Alters­grup­pe han­delt, die ein höhe­res Risi­ko aufweist.

Ein Blick auf all jene, die kei­ne Sym­pto­me hat­ten sowie auf die Hos­pi­ta­li­sie­rungs­ra­te nach der ers­ten und zwei­ten Dosis mit einer Infek­ti­on mit der Del­ta-Vari­an­te zeigt, dass grund­sätz­lich der Schutz nach der zwei­ten Dosis wesent­lich höher ist. Einer bri­ti­schen Stu­die (8) zufol­ge vari­iert der Schutz stark: Es zeigt sich, dass der Schutz gera­de bei der Del­ta-Vari­an­te erst nach der zwei­ten Imp­fung greift.

Liegt die­ser bei der Alpha-Vari­an­te nach der ers­ten Dosis bei durch­schnitt­lich 49 Pro­zent, sinkt er bei der Del­ta-Vari­an­te auf durch­schnitt­lich 35 Pro­zent. Nach zwei Imp­fun­gen tre­ten bei 89 Pro­zent (Alpha) kei­ne Sym­pto­me auf, bei der Del­ta-Vari­an­te sind es 79 Pro­zent. Das bedeu­tet, dass bei der Del­ta-Vari­an­te nach zwei Imp­fun­gen immer noch 21 Pro­zent der Geimpf­ten mit Sym­pto­men zu rech­nen haben.

Höher ist der Schutz in Hin­blick auf Hos­pi­ta­li­sie­run­gen: Gegen einen Kran­ken­haus­auf­ent­halt ist man nach der ers­ten Imp­fung zu 80 Pro­zent geschützt, nach der zwei­ten Dosis zu 96 Pro­zent. Hier liegt der Schutz bei der Del­ta-Vari­an­te sogar höher als bei der Alpha-Vari­an­te (78 Pro­zent Schutz nach der ers­ten Dosis, 93 Pro­zent nach der zwei­ten Dosis). Somit ver­bleibt bei der Del­ta-Vari­an­te unter den dop­pelt Geimpf­ten eine sie­ben­pro­zen­ti­ge Wahr­schein­lich­keit, mit einer Infek­ti­on ins Spi­tal ein­ge­wie­sen zu werden.

Bereits Ende März wur­den in Groß­bri­tan­ni­en Modell­rech­nun­gen (10) ver­öf­fent­licht, dass im Som­mer ein Groß­teil an Hos­pi­ta­li­sie­run­gen auf Geimpf­te fal­len könn­te, weil bis dahin ein gro­ßer Teil der Bevöl­ke­rung geimpft sein würde.

Kor­rek­tur (9. Juli, 11.00 Uhr): Im drit­ten Absatz wur­de „8.000 Per­so­nen pro Tag” kor­ri­giert auf  „8.000 Per­so­nen pro Woche”.

Quel­len:

(1) Medi­en­be­richt RTL: http://​go​.apa​.at/​s​G​W​q​7​ZwX (archi­viert: http://​go​.apa​.at/​8​d​E​5​A​FB1)

(2) Face­book-Pos­ting 1: http://​go​.apa​.at/​D​K​4​k​j​yqj (archi­viert: http://​go​.apa​.at/​L​8​x​J​B​EzW)

(3) Face­book-Pos­ting 2: http://​go​.apa​.at/​M​a​U​o​f​zgV (archi­viert: http://​go​.apa​.at/​v​T​b​o​a​3wj)

(4) Bri­ti­sche Sta­tis­tik: http://​go​.apa​.at/​e​z​F​f​D​AJ6 (archi­viert: http://​go​.apa​.at/​F​a​J​A​s​Xmj)

(5) Coro­na-Dash­board UK Infek­ti­ons­zah­len: http://​go​.apa​.at/​v​Z​e​U​p​AuE (archi­viert: http://​go​.apa​.at/​8​h​c​t​e​a69)

(6) Coro­na-Das­board UK Impf­zah­len: http://​go​.apa​.at/​Q​1​Y​H​m​vde (archi­viert: http://​go​.apa​.at/​y​L​X​T​o​Jmw)

(7) Tabel­le von NHS: http://​go​.apa​.at/​F​s​h​O​b​lS1 (archi­viert: http://​go​.apa​.at/​2​n​j​D​o​Pqo)

(8) Public Health Bericht Eng­land: http://​go​.apa​.at/​E​l​8​l​s​9df (archi­viert: http://​go​.apa​.at/​Q​S​I​v​6​Zq0)

(9) Medi­en­be­richt „Insi­der”: http://​go​.apa​.at/​B​k​V​v​Z​Skz (archi­viert: http://​go​.apa​.at/​E​R​N​c​b​pOj)

(10) Modell­rech­nung: http://​go​.apa​.at/​P​f​b​c​V​y7F (archi­viert: http://​go​.apa​.at/​c​r​Z​f​a​GVM)

Wenn Sie zum Fak­ten­check-Team Kon­takt auf­neh­men oder Fak­ten­checks zu rele­van­ten The­men anre­gen möch­ten, schrei­ben Sie bit­te an faktencheck@apa.at

Son­ja Harter/Valerie Schmid