apa.at
blog / Mittwoch 05.02.20

Das Team rund um den APA-Faktencheck

FLO­RI­AN SCHMIDT ist seit Jän­ner 2017 in der APA – Aus­tria Pres­se Agen­tur tätig und als Veri­fi­ca­ti­on Offi­cer für die Lei­tung und Koor­di­nie­rung aller Akti­vi­tä­ten im Bereich Fak­ten­check zustän­dig. Er ist an der Ent­ste­hung und Ver­öf­fent­li­chung fast jedes APA-Fak­ten­checks betei­ligt. Schmidt bie­tet sowohl in der APA als auch extern Work­shops und Lehr­ver­an­stal­tun­gen zu den The­men Veri­fi­ca­ti­on, Fake News und Online-Recher­che an.

VALE­RIE SCHMID kam im Juli 2018 nach Prak­ti­ka u.a. bei der „WELT“ in Ber­lin und einer frei­en Mit­ar­beit bei der „NÖN“ zur APA – Aus­tria Pres­se Agen­tur. Nach­dem sie zunächst im Res­sort Mul­ti­me­dia beschäf­tigt war, wech­sel­te sie in die Außen­po­li­tik. Seit Mai 2020 ist sie bei APA-Fak­ten­check für das Recher­chie­ren, Pro­du­zie­ren und Redi­gie­ren von einem gro­ßen Teil der APA-Fak­ten­checks zustän­dig. Schmid stu­dier­te Publi­zis­tik- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft in Wien und London.

CHRIS­TI­AN HAM­MER arbei­tet seit 1997 in der APA – Aus­tria Pres­se Agen­tur, wo er zuerst bei den Bran­chen­jour­na­len und ab 2000 in der kom­mu­nal­po­li­ti­schen Bericht­erstat­tung der Wien-Redak­ti­on tätig war. Seit 2008 ist er 1998 Redak­teur in der Innen­po­li­tik. Er stu­dier­te Publi­zis­tik- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft an der Uni Wien. Ham­mer schreibt für APA-Fak­ten­check zu innen­po­li­ti­schen Themen.

CHRIS­TI­NA SCHWAHA ist seit 2011 in der APA – Aus­tria Pres­se Agen­tur im Res­sort Außen­po­li­tik tätig. Davor arbei­te­te sie fünf Jah­re lang in ande­ren Berei­chen im Res­sort Mul­ti­me­dia. Zu ihren Schwer­punk­ten zäh­len Migra­ti­on, Afri­ka und Ent­wick­lungs­the­men, wozu sie auch Fak­ten­checks pro­du­ziert. Schwaha stu­dier­te Inter­na­tio­na­le Ent­wick­lung und Publi­zis­tik in Wien und Lund (Schwe­den).

ELI­SA­BETH HIL­GARTH stu­dier­te in Wien Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Poli­tik­wis­sen­schaf­ten und absol­vier­te Prak­ti­ka u.a. im UN-Büro für Dro­gen- und Ver­bre­chens­be­kämp­fung. Seit 2011 in der Aus­tria-Pres­se-Agen­tur ver­brach­te sie meh­re­re Mona­te als EU-Kor­re­spon­den­tin in Brüs­sel, und wid­met sich ger­ne dem Daten­jour­na­lis­mus sowie sicher­heits­po­li­ti­schen The­men wie Ter­ro­ris­mus. Hil­garth schreibt wie Schwaha zu außen­po­li­ti­schen The­men für APA-Faktencheck.

SON­JA HAR­TER arbei­tet seit 2006 in der APA – Kul­tur­re­dak­ti­on. Sie stu­dier­te Deut­sche Phi­lo­lo­gie in Graz und Wien und publi­zier­te bis­her auch vier Lyrik­bän­de und einen Roman. Im APA-Fak­ten­check-Team küm­mert sie sich unter ande­rem um Inter­views mit Exper­ten und Monitoring.

BAR­BA­RA LEN­GAU­ER ist seit 2010 in der APA – Aus­tria Pres­se Agen­tur tätig. Nach eini­gen Jah­ren in der Bör­sen­re­dak­ti­on (APA-Finan­ce) wech­sel­te sie Anfang 2019 in das Res­sort Wirt­schaft. Len­gau­er unter­stützt das Fak­ten­check-Team mit ihrer Exper­ti­se im Bereich Wirt­schaft und Finan­ce. Sie stu­dier­te Volks­wirt­schafts­leh­re an der WU-Wien und Publi­zis­tik- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaf­ten an der Uni Wien.

 

Um die Qua­li­tät der APA-Fak­ten­checks zu sichern, wer­den die Tex­te von min­des­tens einer wei­te­ren Per­son gegen­ge­le­sen, ana­ly­siert und geprüft. Die­se Gegen­le­se­rin­nen und Gegen­le­ser machen auf Unklar­hei­ten, Pro­ble­me und Feh­ler auf­merk­sam, wenn sie sol­che bemer­ken. Die­se Per­so­nen müs­sen nicht unbe­dingt aus dem Fak­ten­check-Team kom­men, wes­halb ihr Name zwar bei einem APA-Fak­ten­check ver­merkt sein kann, aber nicht auf die­ser Sei­te ste­hen muss.