apa.at
blog / Mittwoch 01.04.20

APA Check Avatar Öster­reich ers­tes Land in West­eu­ro­pa mit Maskenpflicht?

In Öster­reich müs­sen Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zukünf­tig Mas­ken tra­gen, wenn sie ein­kau­fen gehen. Bun­des­kanz­ler Kurz behaup­te­te bei einer Pres­se­kon­fe­renz am Mon­tag, dass Öster­reich „das ers­te west­eu­ro­päi­sche Land” sei, das auf das Tra­gen von Mas­ken setzt (Quel­le 1Quel­le 2Quel­le 3). Die­se Behaup­tung ist jedoch davon abhän­gig, wie man „West­eu­ro­pa” defi­niert. Nach­dem es sich hier um eine Aus­sa­ge des Bun­des­kanz­lers han­delt, die auch auf Kri­tik gesto­ßen ist, wol­len wir uns im Fak­ten­check dem The­ma widmen.

Zu über­prü­fen­de Infor­ma­ti­on: Öster­reich ist das ers­te west­eu­ro­päi­sche Land, das als Maß­nah­me gegen das Coro­na­vi­rus eine Mas­ken­pflicht bei gewis­sen Akti­vi­tä­ten im öffent­li­chen Leben einführt.

Ein­schät­zung: Die­se Behaup­tung kann man als rich­tig ein­schät­zen, wenn man ehe­ma­li­ge Ost­block-Län­der heut­zu­ta­ge nicht zu „West­eu­ro­pa” zählt. Denn Tsche­chi­en, Slo­wa­kei und Bos­ni­en haben bereits vor Öster­reich auf Mas­ken als Maß­nah­men gegen das Coro­na­vi­rus gesetzt.

Über­prü­fung: In Euro­pa haben bereits meh­re­re Län­der über eine Mas­ken­pflicht nach­ge­dacht oder die­se bereits umgesetzt.

In Tsche­chi­en wur­de die Mas­ken­pflicht laut dem tsche­chi­schen Medi­en­un­ter­neh­men Pra­gue Morning am 18. März beschlos­sen. Bür­ge­rin­nen und Bür­ger wur­den dazu auf­ge­ru­fen, in der Öffent­lich­keit nur noch mit Mund­schutz unt­wer­wegs zu sein, aller­dings sei­en laut dem tsche­chi­schen Zei­tungs­por­tal Novi­ny Kra­je auch Tücher, Schals und ande­re Gegen­stän­de dafür erlaubt. Sogar Tex­til­ge­schäf­te durf­ten eröff­nen, wie auf dem Twit­ter­ac­count des tsche­chi­schen Regie­rungs­amts zu lesen ist.

Neben Tsche­chi­en set­zen nach Infor­ma­tio­nen des Wirt­schaft­blat­tes Finan­cial Times auch die Slo­wa­kei sowie Bos­ni­en und Her­ze­go­wi­na auf Mas­ken. In Bos­ni­en lau­tet die Rege­lung ähn­lich wie in Tsche­chi­en und wur­de laut dem in Bos­ni­en und Her­ze­go­wi­na, Kroa­ti­en und Ser­bi­en ansäs­si­gen Medi­en­un­ter­neh­men N1 letz­tes Wochen­en­de beschlos­senAuch in der Slo­wa­kei ist der bri­ti­schen Tages­zei­tung The Guar­di­an zufol­ge das Tra­gen von Mas­ken mitt­ler­wei­le verpflichtend.

Somit ist Öster­reich erst das vier­te Land in Euro­pa, das auf eine Mas­ken­pflicht setzt. Wobei in Öster­reich im Ver­gleich zu den ande­ren Län­dern gar nicht das gan­ze öffent­li­che Leben davon betrof­fen ist, son­dern nur das Einkaufen.

Die Aus­sa­ge von Kurz, dass Öster­reich das ers­te west­eu­ro­päi­sche Land ist, das auf eine Mas­ken­pflicht setzt, ist schwie­rig ein­zu­schät­zen. Immer­hin kann der Begriff „West­eu­ro­pa” ver­schie­de­ne Defi­ni­tio­nen umfas­sen, die jeweils unter­schied­li­che Län­der beinhal­ten. Wenn man damit aller­dings alle Län­der meint, die damals west­lich des „Eiser­nen Vor­hangs” (wie hier von dem durch das Bil­duns­g­mi­nis­te­ri­um beuf­trag­ten Poli­tik Lexi­kon beschrie­ben) lagen, geht die­se Rech­nung wohl auf.

Wenn Sie zum Fak­ten­check-Team Kon­takt auf­neh­men oder Fak­ten­checks zu rele­van­ten The­men anre­gen möch­ten, schrei­ben Sie bit­te an faktencheck@apa.at.

Flo­ri­an Schmidt/Franz Spiegelfeld

AKTUA­LI­SIERT AM 27. MAI 2020 20:15