apa.at
blog / Freitag 01.07.22

APA Check Avatar Nie­der­län­di­sche Pro­tes­te wegen Stickstoff-Pläne

APA/ANP

In den letzten Jahren war öfter zu sehen, dass Demonstrationen in anderen Ländern von manchen Menschen aus dem Kontext gerissen wurden und Bildmaterial verwendet wurde, um eigene Anliegen zu unterstützen. So geschieht es derzeit auch bei den Protesten in den Niederlanden, die laut Facebook-Usern wegen der "hohen Lebensmittelpreisen" streiken sollen. Der Beitrag mit einem Video wurde mehrere Hundert Male geteilt und gesehen (1,2).

Einschätzung: Die Bauern in den Niederlanden protestieren aktuell nicht wegen steigender Lebensmittelpreise, sondern wegen dem Vorhaben der Regierung, den Ausstoß von Stickstoff zu reduzieren.

Überprüfung: In den Niederlanden protestieren zahlreiche Bauern derzeit gegen die geplante Reduzierung der Stickstoff-Emissionen. Diese müssen nach einem höchstrichterlichen Urteil verringert werden. Laut Regierung könnten dadurch bis zu 30 Prozent aller Viehbetriebe bedroht werden (3). Die Niederlande gehören zu den führenden Exportländern von Agrarprodukten weltweit, nur die USA exportierten im Jahr 2019 mehr (4).

Das Video entstand auf der niederländischen Autobahn A28, kurz vor der Abfahrt Staphorst (5). Dies deckt sich auch mit Verkehrsinformationen der niederländischen Infrastrukturbehörde Rijkswaterstaat zu den Protesten am 28. Juni (6) und Medienberichten (7). Im Video hört man eine Polizeidurchsage, dass man landwirtschaftliche Maschinen beschlagnahmen werde, wenn sie nicht die Autobahn verlassen.

Die Lebensmittelpreise sind in den Niederlanden aktuell tatsächlich ein Problem, die Inflation liegt dort derzeit bei etwa 10 Prozent (8,9). Bei Lebensmittelpreisen waren die Niederlande in der EU aber nur durchschnittlich von der Inflation betroffen und lagen bei der Teuerung im EU-Mittelfeld (10,11).

 

Links
(1) Beitrag auf Facebook: http://go.apa.at/vWMpJmJU (archiviert: https://perma.cc/A3C3-97MP, https://perma.cc/66GC-57N4)
(2) Beitrag auf Facebook: http://go.apa.at/qboFz2fk (archiviert: https://perma.cc/CQ9A-C7KW)
Archiviertes Video: http://go.apa.at/VyaRAfkX
(3) Spiegel-Artikel zu Protesten: http://go.apa.at/6AdLZKL1 (archiviert: http://go.apa.at/7JBWd5cf)
(4) Führende Exportländer von Agrarprodukten: http://go.apa.at/vkcCjDK2 (archiviert: https://archive.ph/8hjJ0)
(5) Entstehungsort des Videos: http://go.apa.at/Gwy8knB1 (archiviert: https://perma.cc/C2LX-3KWV)
(6) Rijkswaterstaat-Tweet: http://go.apa.at/GxQE7aFX (archiviert: https://archive.ph/1g4bE)
(7) Medienbericht zu A28-Blockade: http://go.apa.at/BW07bu2V (archiviert: https://archive.ph/COSAC)
(8) Artikel über Inflation in den Niederlanden: http://go.apa.at/aMyXr4WP (archiviert: https://archive.ph/nISCJ)
(9) Eurostat zu Inflation in der EU: http://go.apa.at/H8qlHvXh (archiviert: https://perma.cc/HZ2G-U3VW)
(10) Inflationsvergleich unter EU-Ländern von Destatis: http://go.apa.at/11LD3HOc (archiviert: https://archive.ph/j6QSb)
(11) Inflationsvergleich in Europa von Trading Economics: http://go.apa.at/KA1XBoO5 (archiviert: https://archive.ph/BoTbZ)

Wenn Sie zum Faktencheck-Team Kontakt aufnehmen oder Faktenchecks zu relevanten Themen anregen möchten, schreiben Sie bitte an faktencheck@apa.at

Florian Schmidt / Rene Steigberger