apa.at
blog / Freitag 12.02.21

APA Check Avatar Katha­ri­na Neham­mer nicht bei Hygie­ne Austria

APA/Jäger/Symbolbild

Immer wieder werden in den Sozialen Medien Politiker und deren Angehörige mit Unternehmen, die in der Corona-Krise Masken produzieren, in Verbindung gesetzt. So kursiert etwa derzeit auf Facebook die Behauptung, dass die Ehefrau von Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) bei Hygiene Austria arbeite, dem Unternehmen des Ehemanns der "Sekretärin" von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). Zudem wird suggeriert, dass Katharina Nehammer an der Maskenproduktion des Unternehmens verdiene. „Uiii da wird Kohle geschefflt und das brave Volk glaubt es war für d’Gsundheit“ (sic!), heißt es in einem der oft geteilten Postings (hier archiviert).

Zu überprüfende Information: Katharina Nehammer arbeitet bei Hygiene Austria.

Einschätzung: Katharina Nehammer arbeitet nicht bei Hygiene Austria und verdient nicht an dessen Maskenproduktion. Sie arbeitet bei der PR-Agentur Schütze. Die Agentur macht zwar die Pressearbeit für Hygiene Austria, laut dem Geschäftsführer von Schütze ist Nehammer daran aber nicht beteiligt. Der Ehemann der Kanzleramts-Büroleiterin Lisa Wieser ist Teilhaber von Hygiene Austria.

Überprüfung: Wie der Geschäftsführer der PR-Agentur Schütze, Gregor Schütze, der APA telefonisch mitteilte, ist Katharina Nehammer Mitarbeiterin der Agentur. Die Agentur mache zwar die Pressearbeit für Hygiene Austria, Nehammer sei daran aber nicht beteiligt: "Wir sind ein Unternehmen in dem verschiedene Teams für eine Vielzahl von Kunden und Projekten arbeiten. Das Team, das die Hygiene Austria betreut, ist aber nicht das Team der Frau Nehammer", so Schütze.

Nehammer würde „in keinster Art und Weise“ finanziell von der Maskenproduktion der Hygiene Austria profitieren. Auch ein Pressesprecher von Hygiene Austria sagte der APA per Mail, dass Nehammer dort weder angestellt sei, noch profitiere sie finanziell.

Katharina Nehammer wird auf der Webseite der Agentur Schütze als Mitarbeiterin angeführt. Zudem gibt es Medienberichte, etwa von "Horizont", über ihren Wechsel in das Unternehmen. Als ein Pressekontakt scheint auf der Webseite von Hygiene Austria Silvia d´Orazio auf, die sich ebenfalls auf der Webseite von Schütze als Senior Consultant findet.

Luca Wieser, der Ehemann von Lisa Wieser, der Büroleiterin des Kabinetts von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), ist Teilhaber von Hygiene Austria. Luca Wieser ist zusammen mit Tino Wieser und Matvei Hutman Vorstand der Palmers Textil Aktiengesellschaft AG. Als Gesellschafter von Hygiene Austria LP GmbH fungieren laut dem Firmen ABC eben jene Firma Palmers Textil Aktiengesellschaft AG mit einem Anteil von 49,90 Prozent sowie die Firma Lenzing Aktien­gesellschaft AG mit einem Anteil von 50,10 Prozent. Dazu gibt es bereits einen APA-Faktencheck.

Wenn Sie zum Faktencheck-Team Kontakt aufnehmen oder Faktenchecks zu relevanten Themen anregen möchten, schreiben Sie bitte an faktencheck@apa.at
Valerie Schmid/Florian Schmidt