apa.at
blog / Dienstag 17.08.21

APA Check Avatar In Euro­pa wur­den noch nie über 50 Grad gemessen

APA/dpa/Symbolbild

Aktuelle Hitzeextreme entfachen erneut Diskussionen in Sozialen Medien, inwiefern dies dem Klimawandel geschuldet ist. Oftmals wird versucht, hohe Temperaturen herunterzuspielen. So verbreitet sich derzeit eine Fotografie einer Ausgabe der "BILD"-Zeitung aus dem Jahr 1957, wonach es damals in Deutschland bereits 56 Grad Celsius gehabt haben soll.

Die zu sehende Schlagzeile "56 Grad! Ganz Deutschland ein Brutofen!" geistert bereits seit längerer Zeit durch das Internet. Derzeit erfährt sie allerdings wieder höhere Reichweite, wie etwa ein aktuelles Posting mit über 600 Shares belegt (1).

Einschätzung: Das ist nicht richtig. Zwar wurde diese hohe Temperatur wirklich gemessen, allerdings nur im Inneren einer Bahnhofsuhr. Die Hitzerekorde bei Außentemperatur in Europa liegen unter 50 Grad Celsius.

Überprüfung:

Die Erklärung zur reißerischen Schlagzeile liefert gleich der Begleittext auf der Titelseite der "BILD"-Zeitung aus dem Juli 1957. Demnach wurde die Temperatur im Inneren einer Bahnhofsuhr gemessen.

Da dieser Text auf dem Foto allerdings recht klein ist und die Schlagzeile ins Auge sticht, wird er in diversen Kreisen gerne als Beleg gegen den Klimawandel geteilt. Oftmals wird dabei auf ein Sharepic zurückgegriffen, das den Zeitungsartikel mit dem Text "Wir haben diese Hitzetemperaturen schon seit ewigen Jahrzehnten" betitelt.

Auch das ist allerdings falsch. Der bisherige Temperaturrekord in Deutschland ist laut "Tagesschau" recht jung und stammt vom 25. Juli 2019 (2). Damals wurden in Duisburg 41,2 Grad Celsius gemessen.

Zwar wurde am 25. Juli 2019 ein noch höherer Wert von 42,6 Grad in Lingen gemessen. Die Messstation wurde später allerdings laut einer Presseaussendung des Deutschen Wetterdienstes (3) aufgrund auffälliger Abweichungen außer Betrieb genommen und der Rekord annulliert. Eine Auflistung aller Wetterstationen, die in Deutschland über 40 Grad Celsius registriert haben, findet sich bei Statista (4).

In ganz Europa wurden noch nie über 50 Grad Celsius gemessen. Viel fehlt jedoch nicht mehr, wurden laut Medienberichten doch erst vergangene Woche in Sizilien 48,8 Grad gemessen (5). Wird dieser Wert bestätigt, löst er demnach den bisherigen europäischen Rekord von 48 Grad ab, der 1977 in Griechenland gemessen wurde.

Auch weltweit liegt der in der BILD-Zeitung erwähnte Wert über den meisten jemals für die Außentemperatur gemessenen Hitzerekorden. Nur im amerikanischen Death Valley wurden laut der World Meteorological Organization (6) am 10. Juli 1913 56,7 Grad Celsius gemessen.

 

Quellen:

(1) Facebook-Beitrag: http://go.apa.at/cFavcQEa (archiviert: https://archive.is/H7Pxo)

(2) Tagesschau: http://go.apa.at/vcqbjpmk (archiviert: https://archive.is/NHoBp)

(3) Deutscher Wetterdienst: http://go.apa.at/Xf6raiIY (archiviert: https://archive.is/3MwDN)

(4) Statista: http://go.apa.at/5cO4oOyj (archiviert: https://archive.ph/hDQRa)

(5) orf.at: http://go.apa.at/ASZ4SvPl (archiviert: https://archive.is/Xb32b)

(6) World Meteorological Organization: http://go.apa.at/0oZ0mAzn (archiviert: https://archive.is/qmOSv)

Wenn Sie zum Faktencheck-Team Kontakt aufnehmen oder Faktenchecks zu relevanten Themen anregen möchten, schreiben Sie bitte an faktencheck@apa.at.

Florian Schmidt / Christian Kneil