apa.at
blog / Montag 03.08.20

APA Check Avatar Heißt ein Impf­her­stel­ler „Sie sterben”?

Ein Posting mit zwei Screenshots zieht derzeit auf Facebook viel Aufmerksamkeit auf sich. In dem Beitrag wird behauptet: "Die Firma, welche die Tests herstellt, heißt IPSO(S) MORI. (Du wirst sterben) Kein Fake, bitte selber überprüfen". Dazugestellt ist eine Google-Translate-Übersetzung und ein Screenshot einer Google-Suche, der belegen soll, dass die Firma Corona-Tests durchführt.
Zu überprüfende Behauptung: Die Firma Ipsos MORI heißt auf Deutsch "Du wirst sterben" und sie stellt Corona-Tests her.
Einschätzung: Das Posting ist irreführend. Beim Firmennamen handelt es sich um eine Kombination aus zwei früheren und später zusammengeschlossenen Unternehmen. Zudem stellt die Firma keine Tests her, sondern begleitet eine Testungs-Studie in Großbritannien.
Überprüfung: Die Firma Ipsos MORI ist ein britisches Markt- und Meinungsforschungsinstitut, das die Coronavirus-Forschung wissenschaftlich begleitet, wie es auf der Website heißt. Auf APA-Anfrage erläuterte eine Presse-Referentin schriftlich den Hintergrund des Firmennamens. Der Firmenname Ipsos MORI stamme aus dem Jahr 2005, als zwei Firmen fusioniert wurden: Dies war das 1975 in Frankreich gegründete Unternehmen Ipsos (abgeleitet von der lateinischen Phrase "ipso facto") und das Markt- und Meinungsforschungs-Institut "Market and Opinion Research International" (MORI). "Diese Fusion hat unseren neuen Namen kreiert: Ipsos MORI", so die Pressereferentin. "ipso facto" ist laut Duden eine "Rechtsformel, die besagt, dass die Folgen einer Tat von selbst eintreten".
Was die Rolle von Ipsos MORI bei der Testung des Coronavirus betrifft, gab die Sprecherin folgende schriftliche Antwort: "Wir wurden von der britischen Regierung gemeinsam mit dem Imperial College London beauftragt, eine groß angelegte Beobachtungsstudie zu unternehmen, um die Prävalenz von Covid-19 in ganz England zu untersuchen." Die im Posting zitierte Presseaussendung wurde vom britischen Gesundheitsministerium im April angekündigt.
Wenn Sie zum Faktencheck-Team Kontakt aufnehmen oder Faktenchecks zu relevanten Themen anregen möchten, schreiben Sie bitte an faktencheck@apa.at
Sonja Harter/Valerie Schmid