apa.at
blog / Montag 03.08.20

APA Check Avatar Heißt ein Impf­her­stel­ler „Sie sterben”?

Ein Pos­ting mit zwei Screen­shots zieht der­zeit auf Face­book viel Auf­merk­sam­keit auf sich. In dem Bei­trag wird behaup­tet: „Die Fir­ma, wel­che die Tests her­stellt, heißt IPSO(S) MORI. (Du wirst ster­ben) Kein Fake, bit­te sel­ber über­prü­fen”. Dazu­ge­stellt ist eine Goog­le-Trans­la­te-Über­set­zung und ein Screen­shot einer Goog­le-Suche, der bele­gen soll, dass die Fir­ma Coro­na-Tests durchführt.
Zu über­prü­fen­de Behaup­tung: Die Fir­ma Ipsos MORI heißt auf Deutsch „Du wirst ster­ben” und sie stellt Coro­na-Tests her.
Ein­schät­zung: Das Pos­ting ist irre­füh­rend. Beim Fir­men­na­men han­delt es sich um eine Kom­bi­na­ti­on aus zwei frü­he­ren und spä­ter zusam­men­ge­schlos­se­nen Unter­neh­men. Zudem stellt die Fir­ma kei­ne Tests her, son­dern beglei­tet eine Tes­tungs-Stu­die in Großbritannien.
Über­prü­fung: Die Fir­ma Ipsos MORI ist ein bri­ti­sches Markt- und Mei­nungs­for­schungs­in­sti­tut, das die Coro­na­vi­rus-For­schung wis­sen­schaft­lich beglei­tet, wie es auf der Web­site heißt. Auf APA-Anfra­ge erläu­ter­te eine Pres­se-Refe­ren­tin schrift­lich den Hin­ter­grund des Fir­men­na­mens. Der Fir­men­na­me Ipsos MORI stam­me aus dem Jahr 2005, als zwei Fir­men fusio­niert wur­den: Dies war das 1975 in Frank­reich gegrün­de­te Unter­neh­men Ipsos (abge­lei­tet von der latei­ni­schen Phra­se „ipso fac­to”) und das Markt- und Mei­nungs­for­schungs-Insti­tut „Mar­ket and Opi­ni­on Rese­arch Inter­na­tio­nal” (MORI). „Die­se Fusi­on hat unse­ren neu­en Namen kre­iert: Ipsos MORI”, so die Pres­se­re­fe­ren­tin. „ipso fac­to” ist laut Duden eine „Rechts­for­mel, die besagt, dass die Fol­gen einer Tat von selbst eintreten”.
Was die Rol­le von Ipsos MORI bei der Tes­tung des Coro­na­vi­rus betrifft, gab die Spre­che­rin fol­gen­de schrift­li­che Ant­wort: „Wir wur­den von der bri­ti­schen Regie­rung gemein­sam mit dem Impe­ri­al Col­le­ge Lon­don beauf­tragt, eine groß ange­leg­te Beob­ach­tungs­stu­die zu unter­neh­men, um die Prä­va­lenz von Covid-19 in ganz Eng­land zu unter­su­chen.” Die im Pos­ting zitier­te Pres­se­aus­sen­dung wur­de vom bri­ti­schen Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um im April angekündigt.
Wenn Sie zum Fak­ten­check-Team Kon­takt auf­neh­men oder Fak­ten­checks zu rele­van­ten The­men anre­gen möch­ten, schrei­ben Sie bit­te an faktencheck@apa.at
Son­ja Harter/Valerie Schmid