apa.at
blog / Freitag 30.12.22

APA Check Avatar Falsch­be­haup­tun­gen über Inns­bru­cker Gemeinderat

APA/Symbolbild

Politische Sitzungen können lange dauern. Daher kennt man Bilder von Politikern, die es sich bei solchen Terminen gemütlich machen. Da dies oft als Desinteresse oder Mangel an Respekt gedeutet wird, sorgen derartige Vorfälle für Verärgerung bei Bürgern. Nun ist ein oft geteilter Screenshot einer Videoübertragung online zu finden (1), der beweisen soll, dass der Innsbrucker Gemeinderat Gerhard Fritz bei einer Sitzung sogar eingeschlafen sein soll. Das ist falsch.

Einschätzung: Der Screenshot ist kein Beweis für einen Schlaf des Gemeinderates Fritz, sondern wurde im Zuge einer Bewegung von Fritz aufgenommen. In der Videoaufzeichnung der Sitzung ist nie zu sehen, dass Fritz geschlafen hätte.

Überprüfung: Das Bild stammt von der Innsbrucker Gemeinderatssitzung vom 15. Dezember 2022, wie auch im Posting angeführt wird. Die etwas mehr als zehnstündige Sitzung ist auch als Videoaufzeichnung abrufbar (2).

Der Grünen-Politiker Fritz ist dabei nie schlafend zu sehen. Zwar lässt sich ein Gähnen beobachten (bei 1:09.14), allerdings hat er kein "Gemeinderatsschläfchen" mit geschlossenen Augen und schiefgelegtem Kopf gehalten, wie im Posting unterstellt wird.

Die genaue Stelle des Screenshots lässt sich mit einiger Mühe finden, wenn man alle Redebeiträge von Janine Bex, Klubobfrau der Innsbrucker Grünen, überprüft. Die Körperhaltung von Bex und Fritz ist im Bild relativ einzigartig und somit gut mit dem Videomaterial abzugleichen.

Tatsächlich lässt sich der genaue Aufnahmezeitpunkt des Screenshots feststellen. Im Youtube-Video ist die Stelle bei 8:30.33 zu finden. Fritz ist in diesem Moment deutlich wach, zwinkert öfter mit den Augen und bewegt den Kopf. Das bedeutet, dass der Screenshot alles andere als ein Beweis für einen Schlaf des Gemeinderats ist und möglicherweise sogar bewusst in diesem unvorteilhaft wirkenden Moment getätigt wurde, um Fritz zu diskreditieren.

Gepostet wurde der Beitrag am 16. Dezember von "Gerechtes Innsbruck" (3), einer mit einem Mandat im Innsbrucker Gemeinderat vertretenen Partei, die auf Bürgernähe setzt und auch für Populismus bekannt ist (4). Auf Anfrage der APA, wie man zu der Einschätzung gekommen sei, dass Fritz geschlafen hätte, verwies man dort auf die "eigene Wahrnehmung bei verschiedenen Gemeinderatssitzungen" und den Screenshot. Eine Nachfrage, ob man selbst den nicht aussagekräftigen Screenshot erstellt habe, blieb bis zuletzt unbeantwortet.

Links:

(1) Posting bei Facebook: http://go.apa.at/xeA3lG0o (archiviert: http://go.apa.at/AoRg7dBP)

(2) Videoaufzeichnung der Sitzung auf Youtube: http://go.apa.at/0arDAKBA (archiviert: http://go.apa.at/nIEREtA3)

(3) Homepage "Gerechtes Innsbruck": http://go.apa.at/DS4lDxbg (archiviert: https://perma.cc/97C6-G8BC)

(4) Tiroler Tageszeitung über "Gerechtes Innsbruck": http://go.apa.at/FwKn3xq4 (archiviert: https://perma.cc/554A-MAQX)

Wenn Sie zum Faktencheck-Team Kontakt aufnehmen oder Faktenchecks zu relevanten Themen anregen möchten, schreiben Sie bitte an faktencheck@apa.at

Florian Schmidt / Stefan Rathmanner