apa.at
blog / Dienstag 16.11.21

Covid-Impf­stof­fe kom­men in EU wei­ter zur Anwendung

APA/Steinmaurer/Symbolbild

Coro­na-Impf­stoff­her­stel­ler wer­den regel­mä­ßig Gegen­stand von Falsch­in­for­ma­tio­nen. Zuletzt ver­brei­te­te sich in Sozia­len Medi­en (1,2) etwa tau­send­fach die Behaup­tung, dass die Impf­stof­fe von BioNTech/Pfizer, Moder­na sowie Astra­Ze­ne­ca dem­nächst in der EU nicht mehr ver­impft wer­den dürf­ten. Als Zeit­punk­te wer­den der 22. Dezem­ber 2021, der 6. Jän­ner 2022 und der 29. Jän­ner 2022 genannt. Ist an der Behaup­tung etwas dran?

Ein­schät­zung: Es han­delt sich um Falsch­in­for­ma­tio­nen. Die Coro­na-Impf­stof­fe kom­men über die Zeit­punk­te hin­aus in der EU wei­ter zur Anwendung.

Über­prü­fung: Alle Coro­na-Impf­stof­fe wur­den in der EU auf­grund der dring­li­chen Pan­de­mie-Lage mit­tels beding­ter Markt­zu­las­sung (3) zuge­las­sen. Die­se Zulas­sung ist für ein Jahr gül­tig und muss danach jähr­lich erneu­ert wer­den. Die Pos­ter bezie­hen sich höchst­wahr­schein­lich auf das Datum, an dem die Zulas­sung des ers­ten Jah­res der jewei­li­gen Impf­stof­fe ausläuft.

Die Impf­stoff­her­stel­ler haben aller­dings schon vor eini­ger Zeit die Ver­län­ge­rung der beding­ten Markt­zu­las­sung bean­tragt und mitt­ler­wei­le wur­de sie auch von der EU-Kom­mis­si­on bzw. der Euro­päi­schen Arz­nei­mit­tel­agen­tur (EMA) geneh­migt, wie sich auf der Web­sei­te der EMA (4) nach­le­sen lässt. Die Impf­stof­fe wer­den also gemäß der Rege­lung in der EU wei­ter eingesetzt.

Beim Impf­stoff von BioNTech/Pfizer steht etwa unter „Annu­al rene­wal issued”, also über­setzt „Jähr­li­che Ver­län­ge­rung aus­ge­stellt”, das Datum 3. Novem­ber 2021. Beim Impf­stoff von Moder­na ist der 4. Okto­ber 2021 ange­ge­ben. Das Vak­zin von Astra­Ze­ne­ca wur­de am 9. Novem­ber 2021 verlängert.

Am 5. Okto­ber 2021 teil­te die EMA auf Twit­ter (5) mit, dass die jähr­li­che Ver­län­ge­rung der beding­ten Zulas­sun­gen ein Stan­dard­pro­zess sei und für alle Covid-19-Impf­stof­fe plan­mä­ßig ver­lau­fe. Auf die damals schon statt­ge­ge­be­ne Ver­län­ge­rung des Moder­na-Impf­stoffs wies sie außer­dem hin.

In Bezug auf die Impf­stof­fe von BioNTech/Pfizer und Moder­na deu­tet der­zeit nichts dar­auf hin, dass sie in Zukunft in der EU nicht mehr zur Anwen­dung kom­men soll­ten. So teil­te die EU-Kom­mis­si­ons­prä­si­den­tin Ursu­la von der Ley­en (6) Ende August 2021 etwa mit, bei BioNTech/Pfizer 1,8 Mil­li­ar­den Impf­do­sen bis zum Jahr 2023 bestellt zu haben.

Im April 2021 wur­de bekannt, dass die EU-Kom­mis­si­on (7) bei der Imp­fung vor allem auf mRNA-Tech­no­lo­gie set­zen will, zu denen die bei­den Vak­zi­ne gehö­ren. Dies­be­züg­li­che Ver­trä­ge soll­ten eben­falls bis zum Jahr 2023 gel­ten. Auch Astra­Ze­ne­ca (8) hat­te sich Anfang Sep­tem­ber 2021 zu einer Lie­fe­rung von Impf­do­sen in die EU bis zum ers­ten Quar­tal 2022 verpflichtet.

Zum Zulas­sungs­pro­zess der Coro­na-Impf­stof­fe in der EU gibt es bereits APA-Fak­ten­checks (9,10).

Quel­len:

(1) Face­book-Pos­ting: http://​go​.apa​.at/​1​F​p​8​H​O1v (archi­viert: https://​archi​ve​.md/​1​t​Ifo)

(2) Face­book-Pos­ting: http://​go​.apa​.at/​q​R​F​D​o​mDN (archi­viert: https://​archi​ve​.md/​d​Y​pXf)

(3) Euro­päi­sche Arz­nei­mit­tel­agen­tur (EMA) über beding­te Markt­zu­las­sung: http://​go​.apa​.at/​K​6​6​X​Y​ELe (archi­viert: http://​go​.apa​.at/​c​J​L​V​b​1HG)

(4) EMA über Ver­län­ge­rung der Zulas­sung der Impf­stof­fe: http://​go​.apa​.at/​P​4​D​G​a​dXq (archi­viert: https://​archi​ve​.md/​s​a​L2P)

(5) Tweet der EMA: http://​go​.apa​.at/​z​S​p​K​z​4Ss (archi­viert: https://​archi​ve​.md/​r​p​L​I​6​#60%)

(6) APA-Arti­kel über EU-Bestel­lung bei Biontech/Pfizer: http://​go​.apa​.at/​c​l​6​A​6​0or (archi­viert: https://​archi​ve​.md/​5​F​qFy)

(7) APA-Arti­kel über EU-Kom­mis­si­on und mRNA-Impf­stof­fe: http://​go​.apa​.at/​l​w​U​q​P​912 (archi­viert: https://​archi​ve​.md/​j​w​KSV)

(8) APA-Arti­kel über EU-Kom­mis­si­on und Astra­Ze­ne­ca: http://​go​.apa​.at/​N​g​L​B​6​7EC (archi­viert: https://​archi​ve​.md/​C​J​kCD)

(9) APA-Fak­ten­check zu Zulas­sungs­pro­zess der Impf­stof­fe in EU: http://​go​.apa​.at/​z​F​X​R​a​jZo

(10) APA-Fak­ten­check zu Zulas­sungs­pro­zess der Impf­stof­fe in EU: http://​go​.apa​.at/​h​r​O​8​9​ibh

Wenn Sie zum Fak­ten­check-Team Kon­takt auf­neh­men oder Fak­ten­checks zu rele­van­ten The­men anre­gen möch­ten, schrei­ben Sie bit­te an faktencheck@apa.at

Vale­rie Schmid/Florian Schmidt