apa.at
blog / Freitag 17.12.21

APA Check Avatar Behaup­tung über mehr­fa­che Omi­kron-Impf­do­sen unbelegt

APA/AFP/Archiv

Omi­kron domi­niert der­zeit die Dis­kus­si­on rund um die Coro­na-Pan­de­mie. Die Vari­an­te dürf­te anste­cken­der sein und die Impf­stof­fe dage­gen nicht so gut wir­ken wie zuvor. Zu dem The­ma gab der Impf­stoff­her­stel­ler Bio­n­tech zuletzt eine Pres­se­kon­fe­renz. Aus­sa­gen dar­aus wer­den seit­her in irre­füh­ren­den Kon­tex­ten ver­brei­tet. Behaup­tet wird etwa in einem Online-Arti­kel (1,2), dass nach den drei Dosen der Grund­im­mu­ni­sie­rung auf­grund von Omi­kron drei wei­te­re Dosen not­wen­dig seien.

Ein­schät­zung: Davon ist in der Pres­se­kon­fe­renz kei­ne Rede. Auch laut einer Bio­n­tech-Spre­che­rin wur­de das nicht behaup­tet. Stu­di­en zur Effek­ti­vi­tät der Impf­stof­fe gegen Omi­kron wer­den der­zeit noch durchgeführt.

Über­prü­fung: Der Arti­kel bezieht sich auf einen Tweet (3), in dem Aus­schnit­te aus einer Pres­se­kon­fe­renz (4) des deut­schen Coro­na-Impf­stoff­her­stel­lers Bio­n­tech vom 8. Dezem­ber 2021 mit CEO Ugur Sahin, der medi­zi­ni­schen Geschäfts­füh­re­rin, Özlem Türe­ci­vom und dem ope­ra­ti­ven Geschäfts­füh­rer, Sierk Poet­ting, zu sehen sind. Sahin und Türe­ci­vom sagen dar­in, dass einer vor­läu­fi­gen Labor­stu­die zufol­ge drei Dosen ihres Coro­na-Impf­stoffs für einen aus­rei­chen­den Schutz vor der Omi­kron-Vari­an­te not­wen­dig sei­en. Test­zeit­punkt der Stu­die war ein Monat nach­dem die Teil­neh­men­den die Boos­ter-Imp­fung erhal­ten hatten.

Eine Pas­sa­ge in der Pres­se­kon­fe­renz sorgt in Sozia­len Medi­en für Ver­wir­rung. Bei Minu­te 29 sagt Sahin, dass klar sei, dass ihre Imp­fung für die Omi­kron-Vari­an­te eine Drei-Dosen-Imp­fung sein sol­le. Das deu­ten eini­ge User so, als sei­en nach der Grund­im­mu­ni­sie­rung von drei Impf-Dosen wei­te­re drei Dosen vor­ge­se­hen. Dafür gibt es kei­ne Hinweise.

Wie eine Bio­n­tech-Pres­se­spre­che­rin der APA auf Anfra­ge mit­teil­te, habe das „nie­mand behaup­tet”. Wie vie­le Dosen es bei der Neu­im­mu­ni­sie­rung aber brau­che bzw. ob ein Boos­ter eines an Omi­kron ange­pass­ten Impf­stoffs aus­rei­che, könn­ten sie aktu­ell noch nicht sagen. Dazu wür­den noch Stu­di­en durch­ge­führt werden.

Seit 25. Novem­ber 2021 arbei­tet Bio­n­tech an einem an die Omi­kron-Vari­an­te ange­pass­ten Coro­na-Impf­stoff. Es wür­den erst die nächs­ten Wochen zei­gen, ob und wann die­ser gebraucht wer­de. Unklar sei zudem noch, wie lan­ge die Schutz­wir­kung vor Omi­kron nach drei Impf-Dosen anhal­te. Falls die schüt­zen­de Zeit­span­ne zu kurz und die Omi­kron-Imp­fung noch nicht ver­füg­bar sei, sei ein zwei­ter Boos­ter des bestehen­den Impf­stoffs eine Option.

In der gesam­ten Pres­se­kon­fe­renz und der am sel­ben Tag ver­öf­fent­lich­ten Pres­se­aus­sen­dung (5) ist von ins­ge­samt sechs oder wie im Online-Arti­kel behaup­tet gar neun Imp­fun­gen kei­ne Rede. Medi­en (6) berich­te­ten eben­falls nichts darüber.

 

Quel­len:

(1) tkp-Arti­kel: http://​go​.apa​.at/​S​B​b​9​G​zzR (archi­viert: https://​archi​ve​.md/​r​u​ekC)

(2) Tweet über tkp-Arti­kel: http://​go​.apa​.at/​J​i​T​U​h​qul (archi­viert: https://​archi​ve​.md/​4​F​W2f)

(3) Tweet von Dis​c​lo​se​.tv: http://​go​.apa​.at/​v​T​h​F​y​Yrg (archi­viert: https://​archi​ve​.md/​p​9​kux)

(4) Bio­n­tech-Pres­se­kon­fe­renz: http://​go​.apa​.at/​R​t​3​A​o​kGE (archi­viert: https://​per​ma​.cc/​B​Z​3​P​-​C​687)

(5) Pres­se­aus­sen­dung von Bio­n­tech: http://​go​.apa​.at/​q​H​7​C​z​AAO (archi­viert: https://​archi​ve​.md/​v​N​QpZ)

(6) APA/d­pa-Medi­en­be­richt: http://​go​.apa​.at/​5​M​q​X​S​e6I

Wenn Sie zum Fak­ten­check-Team Kon­takt auf­neh­men oder Fak­ten­checks zu rele­van­ten The­men anre­gen möch­ten, schrei­ben Sie bit­te an faktencheck@apa.at

Vale­rie Schmid / Flo­ri­an Schmidt