apa.at
blog / Donnerstag 08.04.21

VMWare der Moser Hol­ding AG

Ein Ver­lags­haus stand und steht immer unter Zeit­druck, um aktu­el­le Infor­ma­tio­nen schnell zu ver­öf­fent­li­chen. Mit Radio und Online-Medi­en ist das Tem­po gestie­gen. Redak­tio­nen müs­sen rund um die Uhr Nach­rich­ten in Echt­zeit brin­gen kön­nen. Die Schlüs­sel-Anfor­de­rung dafür lau­tet Ausfallsicherheit. 

Ver­läss­li­che Nach­rich­ten dank Vir­tua­li­sie­rung in der Moser Hol­ding AG

Neben der Aus­fall­si­cher­heit ist eben­so die Ska­lier­bar­keit ein zen­tra­les Ele­ment, um öster­reich­weit ver­schie­de­ne Redak­tio­nen zu inte­grie­ren und neue Ser­vices bie­ten zu kön­nen. Damit ist die IT zu einem unter­neh­mens­kri­ti­schen Fak­tor gewor­den, denn sie muss sicher­stel­len, dass die Redak­ti­on an 365 Tagen im Jahr ver­läss­lich arbei­ten kann. Die Moser Hol­ding AG setz­te schon früh auf Vir­tua­li­sie­rung mit VMware, einem Vor­rei­ter in die­ser Tech­no­lo­gie, um Hoch­ver­füg­bar­keit, Per­for­mance und fle­xi­bles Wachs­tum sicherzustellen.

Lösung: Pio­nier der Virtualisierung

Heu­te sieht sich das Unter­neh­men bestä­tigt, da die Sys­te­me seit Jah­ren sta­bil lau­fen und man den Fokus von VMware schätzt, sich wei­ter­hin auf die­se Kern­kom­pe­tenz zu kon­zen­trie­ren. Im Jahr 2009 wur­de mit der APA-Tech als Part­ner mit Schwer­punkt auf IT-Lösun­gen für Ver­la­ge und Medi­en­un­ter­neh­men das Out­sour­cing von Netz­werk, Sto­rage, Ser­ver und Cli­ents in Auf­trag gege­ben. Neben dem ver­läss­li­chen und sta­bi­len Betrieb mit einer 24h-Ser­vice-Hot­line und lau­fen­dem Moni­to­ring, sorgt APA-Tech auch dafür, dass die Lösung am neu­es­ten Stand der Tech­nik ist.

Von APA-Tech wur­de die Ser­ver-Vir­tua­li­sie­rung mit vSphe­re umge­setzt – mit der Kon­so­li­die­rung des Rechen­zen­trums sin­ken die Aus­ga­ben für Inves­ti­tio­nen und den lau­fen­den Betrieb. vSphe­re über­wacht die Per­for­mance, erkennt Kapa­zi­täts­eng­päs­se und gleicht Workloads aus, noch bevor Spit­zen­las­ten ent­ste­hen. Umge­setzt wur­de auch die Desk­top-Vir­tua­li­sie­rung mit Hori­zon View, dabei wird der Mas­ter im Rechen­zen­trum gepflegt und über eine ein­zi­ge VDI Platt­form (Vir­tu­al Desk­top Infra­st­ruc­tu­re) wer­den vir­tu­el­le Desk­tops und Anwen­dun­gen bereitgestellt.

Big Data ist ein Bestand­teil der Digi­ta­li­sie­rung, somit wächst das Daten­vo­lu­men immens. Für die Daten­si­cher­heit sorgt das Soft­ware Defi­ned Data Cen­ter (SDDC) von VMware, das Com­pu­ting, Sto­rage, Netz­werk­vir­tua­li­sie­rung und Cloud-Manage­ment ver­eint. Anwen­dun­gen kön­nen cloud- und gerä­te­über­grei­fend schnell aus­ge­führt und ver­wal­tet wer­den. Mit dem Kon­zept der haus­in­ter­nen Pri­va­te Cloud blei­ben die der­zeit 50 TB an Daten vor Ort bei Moser Hol­ding geschützt.

Nut­zen: Aus­fall­si­che­re und ska­lier­ba­re Infrastruktur

Seit vie­len Jah­ren beweist die VMware-Infra­struk­tur Sta­bi­li­tät und Ver­läss­lich­keit. Als größ­ten Nut­zen bewer­tet das Medi­en­haus die Aus­fall­si­cher­heit, denn ein Still­stand wür­de unter­neh­mens­kri­ti­sche Aus­wir­kun­gen mit sich zie­hen. Der zwei­te Vor­teil ist die Ska­lier­bar­keit. Die Betreu­er der APA-Tech kön­nen mit den Manage­ment Tools ein­fach und auf Zuruf neue Gerä­te dazu buchen. Bei der Über­sied­lung der Moser Hol­ding in die Inns­bru­cker Innen­stadt erwies sich die VMware Archi­tek­tur auch als sehr hilf­reich: Dank der vir­tu­el­len Ser­ver konn­te ein Rechen­zen­trum abge­schal­tet und am neu­en Stand­ort ein­fach und mit wenig Auf­wand wie­der hoch­ge­fah­ren werden.

Das ein­fa­che und auto­ma­ti­sier­te Manage­ment mit den VMware Tools erleich­tert sowohl die Admi­nis­tra­ti­on, als auch das ver­läss­li­che Back­up der Daten. In Anbe­tracht der ver­teil­ten Infra­struk­tur bei Moser Hol­ding ist es wich­tig, hier zen­tra­le Werk­zeu­ge nut­zen zu kön­nen: Denn über 500 Cli­ents mit rund 60 Appli­ka­tio­nen, 30 Daten­lei­tun­gen und 60 Dru­cker müs­sen an 12 Stand­or­ten mit 4 Rechen­zen­tren betreut wer­den. Auf die­se Wei­se kön­nen Redak­tio­nen in ganz Öster­reich rasch unter­stützt wer­den, ohne dass IT-Per­so­nal dort vor Ort sein muss. Das spart Kos­ten und sorgt für mehr Effizienz.

Die Medi­en­land­schaft wird wei­ter­hin in Bewe­gung blei­ben und inner­halb kür­zes­ter Zeit wer­den neue Anfor­de­run­gen ent­ste­hen. Die vir­tu­el­le Infra­struk­tur mit VMware bei Moser Hol­ding ermög­licht, dar­auf agil und fle­xi­bel zu reagieren.

Über die Moser Hol­ding AG

Die Moser Hol­ding mit Sitz in Inns­bruck ist eines der füh­ren­den Medi­en­un­ter­neh­men in Öster­reich. Ihre Wur­zeln gehen auf die Grün­dung der Tiro­ler Tages­zei­tung im Jahr 1945 zurück. Sie ist lang­jäh­ri­ger Kun­de der APA-Tech.

Die APA-Tech betreut die IT-Infra­struk­tur der Moser Hol­ding die rund 200 Ser­ver und über 500 Arbeits­plät­ze an 12 Stand­or­ten umfasst, auf denen mehr als 100 ver­schie­de­ne Appli­ka­tio­nen laufen.