apa.at

Fest­akt: 75 Jah­re APA – Aus­tria Pres­se Agentur

Mitt­woch, 6. Okto­ber 2021

Die APA – Aus­tria Pres­se Agen­tur beging ihr 75-jäh­ri­ges Jubi­lä­um als unab­hän­gi­ge, genos­sen­schaft­lich orga­ni­sier­te Nach­rich­ten­agen­tur mit einem Festakt.

Credit: APA/APA-Fotoservice/Hörmandinger/Juhasz/Schedl

Van der Bellen: „APA ist medial fast allgegenwärtig"

Zum Auftakt des Events im Wiener Arsenal würdigte Bundespräsident Alexander Van der Bellen die APA. Diese stelle mit ihren verlässlichen, faktenbasierten und möglichst objektiven Nachrichten eine „Grundlage für die liberale Demokratie" dar und sei ihm zudem „ständige Begleiterin".

Markus Mair, Präsident des Verbandes Österreichischer Zeitungen (VÖZ) und Vorstandsvorsitzender der Styria Media Group, blickte in seiner Festrede zunächst auf die Anfänge der APA als Genossenschaft zurück.

Im Anschluss wandten sich Clemens Pig, geschäftsführender Vorstand der APA, Karin Thiller, Geschäftsführerin der APA und Johannes Bruckenberger, Chefredakteur der APA, an die Festgäste.

In einer spannenden Podiumsdiskussion zum Thema „Unabhängige Medien: Wert und Währung in einer neuen Meinungsökonomie“ erörterten MedienexpertInnen aktuelle Herausforderungen sowie Ansätze für die Erhaltung der Glaubwürdigkeit und den Erfolg von Medien.

Im Rahmen der offiziellen Feierlichkeiten erhielt Hermann Petz, Vorstandschef der Moser Holding und Vorstandsvorsitzender der APA, den Alfred-Geiringer-Ehrenring, den die APA im Andenken an ihren Gründungsvater für außerordentliche Verdienste um die Unabhängigkeit der österreichischen Nachrichtenagentur verleiht.

Zu den prominenten Festgästen zählten Vizekanzler Werner Kogler (Grüne), Bundesministerin für EU und Verfassung Karoline Edtstadler (ÖVP), Bundesministerin für Frauen, Familie, Jugend und Integration Susanne Raab (ÖVP), Außenminister Alexander Schallenberg sowie zahlreiche weitere führende Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Medien.

 

Die OTS-Aussendung in voller Länge zum Nachlesen.

Die Highlights der Feier

Für alle, die nicht live dabei sein konnten, haben wir hier die schönsten Highlights zum Nachsehen.