apa.at
news/APA/Montag, 14.09.20, 02:14:21

Ver­schärf­te Coro­na-Maß­nah­men seit Mit­ter­nacht in Kraft

Um Mit­ter­nacht tre­ten die ver­schärf­ten Maß­nah­men zur Ein­däm­mung von SARS-CoV‑2 in Kraft, die die Bun­des­re­gie­rung bun­des­weit ange­ord­net hat, um einen zwei­ten Lock­down zu ver­hin­dern, wie Bun­des­kanz­ler Sebas­ti­an Kurz (ÖVP) ange­sichts zuletzt auch im inter­na­tio­na­len Ver­gleich stark stei­gen­der Infek­ti­ons­zah­len erklärt hat. „Was wir erle­ben, ist der Beginn der zwei­ten Wel­le”, warn­te Kurz am Sonn­tag.
APA/ROBERT JAE­GER

Ab 0.00 Uhr ist grund­sätz­lich Mund-Nasen-Schutz in Innen­räu­men zu tra­gen, und zwar nicht bloß in Super­märk­ten, son­dern im gesam­ten Han­del, im Dienst­leis­tungs­sek­tor, bei Behör­den mit Kun­den­kon­takt und in Schu­len außer­halb des Klas­sen­ver­bands. In der Gas­tro­no­mie gilt Mas­ken­pflicht für das Ser­vice­per­so­nal, Spei­sen und Geträn­ke wer­den nur mehr am Sitz­platz ser­viert. Auch beim Sport hält die Mas­ke wie­der Ein­zug – im Gar­de­ro­ben­be­reich sind Mund und Nase zu ver­hül­len. Ver­an­stal­tun­gen im Frei­en ohne zuge­wie­se­ne und gekenn­zeich­ne­te Sitz­plät­ze wer­den auf 100, indoor auf 50 Per­so­nen limi­tiert. Für Groß­ver­an­stal­tun­gen mit zuge­wie­se­nen Sitz­plät­zen und einem Sicher­heits­kon­zept gilt ein Limit von 3.000 Per­so­nen im Frei­en bzw. 1.500 indoor. Bei Kul­tur­events darf die Mas­ke erst am Sitz­platz abge­nom­men wer­den.

Bereits am Mon­tag­abend fin­det sich die Coro­na-Kom­mis­si­on zu einer Son­der­sit­zung zusam­men, die zuletzt immer don­ners­tags der Bun­des­re­gie­rung ihre Emp­feh­lun­gen zur Schal­tung der Coro­na-Ampel über­mit­telt hat. „Anbe­tracht der stei­gen­den Fall­zah­len der ver­gan­ge­nen Tage ist die detail­lier­te Ana­ly­se der aktu­el­len Ereig­nis­se unbe­dingt not­wen­dig”, hieß es am Sonn­tag hin­sicht­lich des außer­tour­li­chen Ter­mins. Die jüngs­ten Ent­wick­lun­gen wür­den eine Neu­ein­schät­zung der epi­de­mio­lo­gi­schen Lage erfor­der­lich machen.