apa.at
news/APA/Samstag, 06.08.22, 18:20:51

US-Behör­de klagt Tes­la wegen Wer­bung für Autopilot-System

Die kali­for­ni­sche Fahr­zeug­be­hör­de DMV beschul­digt den Elek­tro­au­to­bau­er Tes­la, die Ver­brau­cher über das Auto­pi­lot-Sys­tem sei­ner Fahr­zeu­ge zu täu­schen. Wie die „Los Ange­les Times” am Frei­tag berich­te­te, reich­te die Behör­de des­halb eine Kla­ge gegen das Unter­neh­men von Tech-Mil­li­ar­där Elon Musk ein. Tes­la habe in sei­ner Wer­bung Anga­ben gemacht, die „falsch oder irre­füh­rend sind und nicht auf Tat­sa­chen beru­hen”, heißt es dem Bericht zufol­ge in der Ende Juli ein­ge­reich­ten Klage.
APA/APA/AFP/Getty/SCOTT OLSON

Die Behör­de wirft Tes­la dem­nach vor, sei­ne Fah­rer­as­sis­tenz­sys­te­me bes­ser dar­zu­stel­len als sie eigent­lich sind. Tes­la-Autos funk­tio­nier­ten bis heu­te nicht „als auto­no­me Fahr­zeu­ge”, moniert die Behörde.

Ein Erfolg der Kla­ge könn­te dem Bericht zufol­ge schwer­wie­gen­de Fol­gen für das Unter­neh­men haben – bis hin zum Wider­ruf der Lizen­zen, die Tes­la zur Her­stel­lung und zum Ver­kauf sei­ner Autos in Kali­for­ni­en berech­ti­gen. Laut der „Los Ange­les Times” will die Behör­de mit der Kla­ge aber eigent­lich nur errei­chen, dass der Auto­bau­er sei­nen Kun­din­nen und Kun­den genaue­re Infor­ma­tio­nen zur Ver­fü­gung stel­len muss.

Tes­la-Chef Musk hat­te noch im Juni gesagt, wie wich­tig selbst­fah­ren­de Autos für sein Unter­neh­men sei­en. Ohne Auto­pi­lo­ten ten­die­re der Wert von Tes­la „gegen Null”.

In der Ver­gan­gen­heit hat­ten immer wie­der Unfäl­le von Tes­las mit Auto­pi­lot für Schlag­zei­len gesorgt. Laut einem im Juni ver­öf­fent­lich­ten Bericht der US-Ver­kehrs­be­hör­de NHT­SA waren von Auto­pi­lo­ten gesteu­er­te Tes­las bin­nen eines Jah­res an 273 Unfäl­len in den USA beteiligt.