apa.at
news/APA/Mittwoch, 13.10.21, 19:51:43

ÖSV einigt sich auf Stad­lo­ber als Prä­si­den­tin, Wahl freitags

Nach dem über­ra­schen­den Rück­tritt von Karl Schmid­ho­fer als ÖSV-Prä­si­dent hat die Prä­si­den­ten­kon­fe­renz des Öster­rei­chi­schen Ski­ver­bands am Mitt­woch­abend in Anif bei Salz­burg die Wei­chen für die Zukunft gestellt. Die bis­he­ri­ge Vize­prä­si­den­tin Ros­wi­tha Stad­lo­ber, die das Amt Ende Sep­tem­ber bereits inte­ri­mis­tisch über­nom­men hat­te, soll die Geschi­cke des mit­glie­der­star­ken Ski­ver­bands gemein­sam mit Finanz­chef Patrick Ort­lieb und Gene­ral­se­kre­tär Chris­ti­an Sche­rer leiten.
APA/BARBARA GINDL

Nach 22 Män­nern wird Stad­lo­ber damit die ers­te Frau im Amt. Die Ent­schei­dung der Lan­des­ver­bands­prä­si­den­ten fiel heu­te ein­stim­mig. Offi­zi­ell soll die 58-jäh­ri­ge Salz­bur­ge­rin am Frei­tag, den 15. Okto­ber, gemein­sam mit ihren bei­den Kol­le­gen bei einer außer­or­dent­li­chen Län­der­kon­fe­renz zur ÖSV-Prä­si­den­tin gewählt wer­den. Die ehe­ma­li­ge Ski-Renn­läu­fe­rin hat­te Schmid­ho­fer als dienst­äl­tes­tes Prä­si­di­ums­mit­glied ersetzt, nach­dem er nur 100 Tage nach sei­ner Wahl am 30. Sep­tem­ber aus pri­va­ten Grün­den zurück­ge­tre­ten war.