apa.at
news/APA/Samstag, 14.05.22, 05:05:20

Neham­mer lässt sich zum ÖVP-Par­tei­chef küren

In durch­aus tur­bu­len­ten Zei­ten für sei­ne Par­tei lässt sich Bun­des­kanz­ler Karl Neham­mer am Sams­tag nun auch offi­zi­ell zum ÖVP-Obmann küren. Bei einem Bun­des­par­tei­tag in Graz wird Neham­mer – als ein­zi­ger Kan­di­dat – mit einer rund halb­stün­di­gen Rede ver­su­chen, die Funk­tio­nä­re für sich zu gewin­nen. Anspre­chen will Neham­mer nicht nur die „schwie­ri­ge Pha­se” sei­ner Par­tei, son­dern auch die The­men­be­rei­che Kri­se, Krieg, Pan­de­mie, Ener­gie­kos­ten und Teuerung.
APA/APA/ROLAND SCHLAGER/ROLAND SCHLAGER

Neham­mer war zuletzt kurz vorm Par­tei­tag mit Rück­trit­ten in sei­nem Regie­rungs­team, aber auch einer Par­tei­fi­nan­zen-Affä­re der Vor­arl­ber­ger ÖVP kon­fron­tiert – als hät­ten schlech­te Umfra­ge­wer­te, die Kri­tik an sei­ner Rei­se zum rus­si­schen Staats­prä­si­den­ten Wla­di­mir Putin und die Affä­re um betrun­ke­ne Cobra-Per­so­nen­schüt­zer im Umfeld der Kanz­ler­fa­mi­lie nicht ohne­hin schon für genug nega­ti­ve Schlag­zei­len gesorgt.

Im Vor­feld dem neu­en Obmann ein biss­chen die Show gestoh­len hat sein Vor­gän­ger Sebas­ti­an Kurz – er wird näm­lich beim Par­tei­tag in der Gra­zer Hel­mut-List-Hal­le zuge­gen sein und auch im Rah­men eines „Inter­views” auf der Büh­ne zu Wort kom­men. Ein poli­ti­sches Come­back schloss Kurz zuletzt frei­lich „für immer” aus. Gegen Kurz wird unter ande­rem in der Inse­ra­ten­af­fä­re ermit­telt. Kurz” Wider­sa­cher Rein­hold Mit­ter­leh­ner ver­zich­tet auf ein Wie­der­se­hen im Parteikreis.