apa.at
news/APA/Mittwoch, 07.04.21, 23:00:53

Mbap­pe-Dou­ble und Effi­zi­enz: PSG fei­ert 3:2‑Sieg in München

Ein Dop­pel­pack von Kyli­an Mbap­pe (3., 68.), ein Mar­quin­hos-Tor (28.) und gna­den­lo­se Effi­zi­enz haben Paris Saint-Ger­main am Mitt­woch im Vier­tel­fi­nal­hin­spiel der Fuß­ball-Cham­pions-League einen 3:2-(2:1)-Sieg bei Bay­ern Mün­chen von David Ala­ba gebracht. Die Haus­her­ren arbei­te­ten sich dank Eric Maxim Chou­po-Moting (37.) und Tho­mas Mül­ler (60.) nach 0:2 zwar zurück, gin­gen aber trotz deut­li­cher Domi­nanz leer aus.
APA/APA/AFP/CHRISTOF STA­CHE

Die Revan­che für das 0:1 im Vor­jah­res­fi­na­le ist PSG damit gelun­gen, den Titel­ver­tei­di­gern droht das frü­he Aus. Im zwei­ten Spiel schuf sich Chel­sea mit dem 2:0 (1:0) gegen Außen­sei­ter FC Por­to eine gute Aus­gangs­po­si­ti­on für das Rück­spiel am kom­men­den Dienstag.

Bay­ern-Coach Han­si Flick schick­te im Schnee­trei­ben von Mün­chen wie­der die Erfolgs­elf von Leip­zig aufs Feld, neu­er­lich bot er Chou­po-Moting im Sturm auf. Prompt klopf­te der Ersatz­mann des ver­letz­ten Goal­get­ters Robert Lewan­dow­ski schon in der zwei­ten Minu­te an der Lat­ten­ober­kan­te an, die Füh­rung jedoch schnapp­te sich PSG. Ney­mar bekam von den Bay­ern nur Begleit­ser­vice und leg­te schließ­lich auf Mbap­pe ab, des­sen Schuss durch die Bei­ne von Tor­mann Manu­el Neu­er hin­ter die Linie rutschte.

Das ver­meint­li­che 2:0 durch DFB-Team­ki­cker Juli­an Drax­ler wur­de wegen Abseits” nicht gege­ben, die Bay­ern mach­ten wei­ter Druck und hat­ten mehr vom Spiel. So muss­te Goa­lie Key­lor Navas gegen Leon Goretz­ka (19.) und Ben­ja­min Pavard (20.) parie­ren, ein Chou­po-Moting-Vol­ley nach Cor­ner ging dane­ben (27.). Das räch­te sich kurz danach, als Ney­mar infol­ge einer Ecke mit einem Pass über die her­aus­ge­rück­te Abwehr Mar­quin­hos bedien­te, der mut­ter­see­len­al­lein auf 2:0 stellte.

Weil Chou­po-Moting aber noch vor der Pau­se gegen sei­nen Ex-Club per Kopf traf, blieb die Par­tie offen. Kurz davor war Ala­ba nach der Aus­wechs­lung des ange­schla­ge­nen Goretz­ka ins zen­tra­le Mit­tel­feld vor­ge­rückt, kurz danach Jero­me Boateng für den eben­falls bles­sier­ten Niklas Süle gekom­men. Und bei PSG muss­te Mar­quin­hos kurz nach sei­nem Tref­fer hinaus.

Die Bay­ern dräng­ten auch nach dem Sei­ten­wech­sel, Navas griff mehr­mals ein – u.a. bei einem sat­ten, aber zu unprä­zi­sen Ver­such von Ala­ba (53.). Nach einer Stun­de aber war dann spie­gel­bild­lich zum ers­ten Tor Mül­ler per Kopf zur Stel­le und schien den Weg zum Sieg geeb­net zu haben. Doch es tri­um­phier­te die Effi­zi­enz der Gäs­te, die den offe­nen Raum per­fekt nutz­ten, Mbap­pe mach­te den Sack zu. Die Bay­ern lie­fen erneut an, blie­ben aber so wie Ala­ba bei einem Schuss knapp am lan­gen Eck vor­bei (85.) glücklos.

Chel­sea domi­nier­te im Aus­wärts­spiel gegen den FC Por­to – bei­de Par­tien wer­den coro­nabe­dingt in Sevil­la aus­ge­tra­gen – zwar spie­le­risch klar, fand aber nur weni­ge Ein­schuss­mög­lich­kei­ten vor. Erst Mason Mount lös­te den Kno­ten (32.), und es dau­er­te bis zum Finish, bis die „Blues” durch Ben Chil­well (85.) den Sieg per­fekt machten.