apa.at
news/APA/Freitag, 16.10.20, 22:51:37

Glo­bal mehr als 400.000 Coro­na-Neu­in­fek­tio­nen in 24 Stun­den

Mit welt­weit mehr als 400.000 Coro­na-Neu­in­fek­tio­nen inner­halb eines Tages ist ein neu­er Rekord seit Aus­bruch der Pan­de­mie regis­triert wor­den. Wie eine Zäh­lung der Nach­rich­ten­agen­tur AFP auf Grund­la­ge offi­zi­el­ler Zah­len am Frei­tag ergab, wur­den am Don­ners­tag welt­weit 404.758 Neu­in­fek­tio­nen und 6.086 Todes­fäl­le in Ver­bin­dung mit dem neu­ar­ti­gen Coro­na­vi­rus gemel­det. Mit Stand vom Frei­tag sind seit Aus­bruch der Pan­de­mie welt­weit 1,1 Mil­lio­nen Infi­zier­te gestor­ben.
APA/APA (Symbolbild)/Robert Micha­el

Allei­ne am Don­ners­tag wur­den in Euro­pa 150.000 Neu­in­fek­tio­nen regis­triert, so viel wie seit Beginn der Pan­de­mie nicht. Die durch­schnitt­li­che Zahl der täg­li­chen Infek­tio­nen inner­halb einer ein­zi­gen Woche sprang auf dem Kon­ti­nent sogar um 44 Pro­zent im Ver­gleich zur Vor­wo­che auf mehr als 121.000 Fäl­le an.

Welt­weit sind bis­her 1.100.056 von nahe­zu 39 Mil­lio­nen Coro­na-Infi­zier­ten gestor­ben. Fast jeder fünf­te Todes­fall ereig­ne­te sich in den USA. Mit 217.798 Todes­fäl­len und 7.985.356 Infek­tio­nen sind die USA wei­ter­hin das von der Pan­de­mie am här­tes­ten getrof­fe­ne Land.

Auf die USA folgt Bra­si­li­en mit ins­ge­samt 152.460 Todes­fäl­len bei knapp 5,2 Mio. Infek­tio­nen. An drit­ter Stel­le liegt Indi­en mit 112.161 Todes­fäl­len und rund 7,4 Mio. Coro­na­vi­rus-Infek­tio­nen.