apa.at
news/APA/Donnerstag, 25.11.21, 14:02:06

Bet­ti­na Hering ver­lässt die Salz­bur­ger Fest­spie­le 2023

Die Schau­spiel­che­fin der Salz­bur­ger Fest­spie­le, Bet­ti­na Hering, wird ihre Funk­ti­on im Herbst 2023 been­den. Das Fest­spiel­ku­ra­to­ri­um gab nach sei­ner jüngs­ten Sit­zung bekannt, dass der ursprüng­lich auf fünf Jah­re ange­leg­te Ver­trag von Hering, die seit der Inten­danz von Mar­kus Hin­ter­häu­ser 2017 Lei­te­rin des Schau­spiels ist, bis Sep­tem­ber 2023 ver­län­gert wur­de. „Nach sie­ben Jah­ren in die­ser Funk­ti­on wer­de ich mich danach ande­ren Auf­ga­ben zuwen­den”, erklär­te Hering.
APA/APA/BARBARA GINDL/BARBARA GINDL

Wel­chen Auf­ga­ben sich Hering wid­men will, ist noch nicht bekannt. Sie sei der­zeit beim Son­die­ren und kön­ne daher noch kei­ne kon­kre­ten Anga­ben machen, hieß es am Don­ners­tag auf APA-Anfrage.

Jeden­falls freue sie sich sehr, „auf der Basis der ver­gan­ge­nen, künst­le­risch wie wirt­schaft­lich äußerst ertrag­rei­chen Jah­re” des Schau­spiels auch die kom­men­den zwei Fest­spiel­som­mer zu pla­nen, erklär­te Hering. „Mit gro­ßer Neu­gier­de für das gegen­wär­ti­ge Thea­ter in sei­ner enor­men For­men­viel­falt, gera­de auch unter sich ste­tig wan­deln­den, kom­ple­xen Bedin­gun­gen, und einer ent­spre­chend ver­stärk­ten The­ma­ti­sie­rung gesell­schafts­po­li­ti­scher Dis­kur­se, hof­fe ich auf ein eben­so eupho­ri­sches und begeis­te­rungs­fä­hi­ges Publi­kum, wie es uns bereits durch die letz­ten Som­mer beglei­tet hat.”