apa.at
news/APA/Freitag, 23.09.22, 16:53:33

Bar­bra Strei­sand unter­stützt ukrai­ni­sche Spendenplattform

US-Schau­spie­le­rin und Sän­ge­rin Bar­bra Strei­sand (80) hat dem ukrai­ni­schen Prä­si­den­ten Wolo­dym­yr Selen­skyj ihre Unter­stüt­zung als Bot­schaf­te­rin für die Spen­den­platt­form United24 zuge­sagt. „Ich bin bewegt von der Wider­stands­fä­hig­keit und dem Mut des ukrai­ni­schen Vol­kes”, schrieb die mehr­fa­che Oscar- und Gram­my­ge­win­ne­rin am Don­ners­tag­abend (Orts­zeit) auf Twit­ter und ver­öf­fent­lich­te ein Foto, das sie im Video­te­le­fo­nat mit Selen­skyj zeigte.
APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/RICH FURY

In einer Mit­tei­lung der Crowd­fun­ding-Platt­form hieß es, Strei­sand habe im Gespräch mit Selen­skyj ihre per­sön­li­che Ver­bin­dung zur Ukrai­ne betont. Ihre Groß­el­tern sei­en von dort aus in die USA ein­ge­wan­dert. Strei­sand schrieb auf Twit­ter, sie wer­de die Initia­ti­ve künf­tig dabei unter­stüt­zen, Mit­tel für medi­zi­ni­sche Hil­fe zu beschaf­fen, und warb um Unter­stüt­zung für ukrai­ni­sche Ärz­te: „Sie brau­chen uns jetzt mehr denn je”. Ihre Glücks­zahl sei 24, des­halb habe sie selbst 24.000 Dol­lar (knapp 24.600 Euro) gespendet.

„Die Welt ist es viel­leicht ein wenig leid, täg­lich an die Ukrai­ne zu den­ken”, schrieb Selen­skyj auf Insta­gram und dank­te der Schau­spie­le­rin für ihre Unter­stüt­zung. Es sei sehr wich­tig für das ost­eu­ro­päi­sche Land, dass talen­tier­te und berühm­te Men­schen wie Strei­sand die Platt­form unterstützen.

Die Ukrai­ne hat­te die staat­li­che Spen­den­platt­form Anfang Mai wegen des rus­si­schen Angriffs­krie­ges ins Leben geru­fen. Über United24 kann geson­dert für die Armee, huma­ni­tä­re Zwe­cke oder den Wie­der­auf­bau nach dem Krieg gespen­det wer­den. Bis­her sind nach Anga­ben der Web­site mehr als 185 Mil­lio­nen Dol­lar (mehr als 190 Mil­lio­nen Euro) an Spen­den­gel­dern eingegangen.