apa.at
news/APA/Dienstag, 23.02.21, 19:56:34

Alt­ach trennt sich von Coach Pas­toor und Co-Trai­ner Bernhard

Der SCR Alt­ach setzt im Abstiegs­kampf der Fuß­ball-Bun­des­li­ga auf einen neu­en Trai­ner. Die Vor­arl­ber­ger gaben am Diens­tag­abend die sofor­ti­ge Frei­stel­lung von Alex Pas­toor und des­sen Assis­ten­ten Mar­tin Bern­hard bekannt. Alt­ach ist nach 18 Run­den mit nur zwölf Zäh­lern punkt­gleich mit der Admi­ra Schluss­licht. Aus den jüngs­ten sie­ben Run­den konn­te nur ein Sieg geholt wer­den, drei Spie­le ist man sieg­los. Der Nach­fol­ger des Nie­der­län­ders soll bereits am Mitt­woch prä­sen­tiert werden.
APA/BARBARA GINDL

„Wir haben uns die Ent­schei­dung nicht leicht­ge­macht. Lei­der haben auch die im Win­ter gesetz­ten Maß­nah­men und vie­le Gesprä­che nicht die gewünsch­te sport­li­che Wei­ter­ent­wick­lung gebracht. Des­halb sind wir nun zum Ent­schluss gekom­men, die Posi­ti­on des Chef­trai­ners für die ent­schei­den­de Sai­son­pha­se neu zu beset­zen”, erklär­te Alt­ach-Prä­si­dent Peter Pfan­ner in einer Aus­sendung. Alt­ach hat­te am Sams­tag nach star­ker ers­ter Hälf­te und 1:0‑Pausenführung noch deut­lich mit 1:5 bei der Wie­ner Aus­tria ver­lo­ren. Ein­ge­lei­tet wor­den war die Wen­de der Haus­her­ren dabei aller­dings durch ein Tor nach einer kla­ren Abseitsposition.

Pas­toor war seit Mit­te März 2019 bei den Alta­chern tätig – als Nach­fol­ger von Wer­ner Grab­herr sowie Inte­rims­coach Wolf­gang Luis­ser. Alt­ach war damals Vor­letz­ter und der Neo-Coach führ­te sein Team in der Qua­li­fi­ka­ti­ons­grup­pe durch­aus sou­ve­rän zum Klas­sen­er­halt und Rang neun. 2019/20 schaff­te man es gar auf Rang acht und in die 1. Run­de des Liga-Euro­pa­cup-Play-offs, in dem gegen die Aus­tria End­sta­ti­on war. In der aktu­el­len Spiel­zeit hält man neben zwölf Nie­der­la­gen bei je drei Sie­gen und Remis.

Die Ent­las­sung von Pas­toor sorg­te für den bereits drit­ten Trai­ner­wech­sel in der lau­fen­den Sai­son. Beim Vor­letz­ten Admi­ra war der schon in der Ver­gan­gen­heit in der Süd­stadt tätig gewe­se­ne Damir Buric im Sep­tem­ber 2020 auf den über­ra­schend zurück­ge­tre­te­nen Zvoni­mir Soldo sowie des­sen Inte­rims­trai­ner Patrick Hel­mes gefolgt. Bei Auf­stei­ger SV Ried hat Miron Mus­lic Anfang des Jah­res die Nach­fol­ge des am 15. Dezem­ber beur­laub­ten Gerald Baum­gart­ner ange­tre­ten. Ried ist vier Zäh­ler vor Alt­ach Zehn­ter, damit haben die aktu­ell schlech­tes­ten drei Teams bereits den Trai­ner getauscht.