apa.at
news/APA/Freitag, 13.05.22, 22:34:01

30-Jäh­ri­ge im Pinz­gau ver­mut­lich mit Mes­ser getötet

Mord­alarm im Salz­bur­ger Pinz­gau: In einem klei­nen Hotel ist Frei­tag­nach­mit­tag eine 30-jäh­ri­ge Frau von ihren Ange­hö­ri­gen tot in ihren Wohn­räu­men auf­ge­fun­den wor­den. Die Ein­hei­mi­sche dürf­te am Vor­mit­tag mit einem Mes­ser ersto­chen wor­den sein. Die Poli­zei lei­te­te eine Fahn­dung nach dem 41-jäh­ri­gen Ex-Mann ein, „ob er mit der Tat etwas zu tun hat, wis­sen wir aber noch nicht”, sag­te Poli­zei­spre­cher Hans Wolf­gru­ber am Abend zur APA.
APA/APA/EXPA/JFK/EXPA/JFK

Der 41-Jäh­ri­ge wer­de vor­erst gesucht, „um die Hin­ter­grün­de der Tat näher abklä­ren zu kön­nen”, begrün­de­te die Poli­zei in ihrem Erst­be­richt. „Wir haben bis­her kei­ne kon­kre­ten Hin­wei­se, es gibt kei­ne Zeu­gen”, sag­te Wolf­gru­ber. Bis zum Abend waren die Kri­mi­na­lis­ten mit der Spu­ren­si­che­rung am Tat­ort und ers­ten Ermitt­lun­gen beschäf­tigt. Die Ergeb­nis­se müs­sen erst aus­ge­wer­tet wer­den. Nähe­re Infor­ma­tio­nen lagen daher vor­erst nicht vor.

Auch gegen 21.30 Uhr war der 41-jäh­ri­ge Ein­hei­mi­sche noch nicht gefun­den wor­den, sag­te der Polizei-Sprecher.